Freitag, 20 Juni 2014 09:13

Änderungen in der Lebensmittelinformationsverordnung zum 13.12.2014

Written by 
Rate this item
(3 votes)
  • Allergenkennzeichnung: auch bei loser Ware

Zukünftig muss auch bei loser Ware über die Verwendung von Allergenen informiert werden. Bisher ist sie nur auf Lebensmitteln in Fertigpackungen verpflichtend. Wie die Allergenkennzeichnung genau aussehen wird, ist noch nicht bekannt. Dies muss eine nationale Verordnung regeln.

  • Schriftgröße: Mindestschriftgröße vorgeschrieben

Die Kennzeichnung auf Lebensmittelverpackungen oder Etiketten muss eine Schrifthöhe von mindestens 1,2 Millimeter aufweisen, bezogen auf den Buchstaben „x“. Die EU-Kommission kann noch weitere Vorschriften über die Lesbarkeit festlegen. Auf sehr kleinen Verpackungen darf die Mindestschriftgröße auch nur 0,9 Millimeter betragen.

Bisher gab es keine Vorgaben zur Schriftgröße. Es heißt lediglich, die Kennzeichnung müsse „deutlich lesbar“ sein.

  • Angaben zu Ursprung und Herkunft: für viele Fleischarten geregelt

Neu ist eine verpflichtende Herkunftskennzeichnung für Schweine-, Schaf-, Ziegen- und Geflügelfleisch. Diese Pflichtkennzeichnung betrifft frisches, gekühltes oder gefrorenes Fleisch – sie gilt aber nicht für verarbeitete Fleischerzeugnisse. Bisher gibt es eine solche Kennzeichnung lediglich auf Rindfleisch.

Zurzeit prüft die EU-Kommission in einer Folgenabschätzung für verschiedene weitere Lebensmittelgruppen, inwiefern eine Angabe des Herkunftsortes und des Ursprungslandes notwendig und praktikabel ist.

  • Einfrierdatum: auf Fleisch und unverarbeiteten Fischereierzeugnissen verpflichtend

Fleisch, das eingefroren wurde, sowie Fleischzubereitungen und unverarbeitete Fischereierzeugnisse, die eingefroren wurden, sind nach der LMIV mit dem Einfrierdatum zu kennzeichnen: "eingefroren am ...".

  • Lebensmittel-Imitate: Ersatzzutaten sind deutlich anzugeben

Bei Lebensmittelimitaten muss zukünftig deutlich angegeben sein, welcher Bestandteil teilweise oder vollständig ersetzt wurde. Beispielsweise müsste bei einem Ersatzprodukt für Käse angegeben sein, dass statt Milchbestandteilen Stärke und Pflanzenfett enthalten sind.

Diese Angabe muss in unmittelbarer Nähe der Produktbezeichnung stehen und in einer Schriftgröße gedruckt sein, die mindestens 75 Prozent der Größe der Produktbezeichnung beträgt.

Fleisch(erzeugnisse) wie Formfleisch und vergleichbare Fischprodukte, die aus Stücken zusammengefügt wurden, müssen den Hinweis "aus Fleischstücken zusammengefügt" oder "aus Fischstücken zusammengefügt" tragen, wenn sie sonst den Anschein erwecken könnten, dass es sich um gewachsene Stücke Fleisch oder Fisch handelt.

  • Online-Shop: Pflichtkennzeichnung erforderlich

Werden Lebensmittel im Online-Shop oder Versandhandel gekauft, so müssen Pflichtkennzeichnungen wie die Zutatenliste und die Nährwertkennzeichnung vor Abschluss des Vertrages zur Verfügung stehen. Eine Ausnahme gilt für das Mindesthaltbarkeitsdatum, das erst zum Zeitpunkt der Lieferung verpflichtend ist.

Bisher gab es kaum Kennzeichnungsregelungen für den Internet- und Versandhandel.

 

 

Folgende Änderungen treten erst zum 16.12.2016 in Kraft:

 

  • Nährwertangaben: Pflicht auf nahezu allen verpackten Lebensmitteln

Nährwertangaben werden grundsätzlich verpflichtend. Nur wenige Ausnahmen bestehen weiterhin, beispielsweise für alkoholische Getränke mit mehr als 1,2 Volumenprozent Alkohol, lose Ware und unverarbeitete Erzeugnisse.

In Zukunft müssen Brennwert, Fett, gesättigte Fettsäuren, Kohlenhydrate, Zucker, Eiweiß und Salz gekennzeichnet sein. Die Werte sind auf 100 Gramm oder 100 Milliliter des Lebensmittels zu beziehen. Außerdem kann angegeben werden, welchen Anteil an der empfohlenen Tageszufuhr das Lebensmittel bezogen auf eine erwachsene Person liefert. Zusätzlich sind auch Nährwertangaben pro Portion erlaubt.

Diese Vorgaben gelten – im Unterschied zu den anderen Neuerungen – aber erst ab dem 13. Dezember 2016.

Bisher war die Nährwertkennzeichnung auf den meisten Lebensmitteln nicht vorgeschrieben.

Quelle: Verbraucherzentrale

 

Damit Betriebe, die im Handel oder Verkauf ihrer verpackten Produkte, alle diese Forderungen leicht umsetzen können, gibt es eine maßgneschneiderte Komplettlösung aus Hard- und Software.

Die Lösung heißt „C:E:S“ und steht für Computer Etikettier Station.

Sie besteht aus einem hygienischen Edelstahlgehäuse mit einem starken Rechner, geschützter Tastatur, einem schnellen Industrie-Etikettendrucker und einer für diese Aufgabe besonders zugelassenen Waage für die Preisauszeichnung.

Diese Hardwareteile werden optimal von der dazugehörenden Software angesteuert und verwaltet. Diese Kombination der Hard- und Software leistet eine enorm schnelle und vor allem einfach zu bedienende Etikettierung.

Durch die Möglichkeit die Etiketten völlig frei und flexibel selbst, also durch den Betrieb, zu gestalten, kann auf jeden noch so besonderen Kundenwunsch schnell und professionell reagiert werden. Innerhalb der Etikettengestaltung ist es eine besondere Leistung der Software, gleichzeitig ein Ober- und ein Unterbahnetikett zu generieren und dem Produkt zuzuordnen. Diese Leistung ist heute umso wichtiger geworden, da die Daten in aller Regel nicht mehr auf ein einziges Etikett aufzubringen sind, heißt also die Teilung in ein Ober- und Unterbahnetikett.

Die Etiketten für Ober- und Unterbahn werden dann auch bei jeder Wiegung für jedes Produkt sofort hintereinander am Etikettendrucker gespendet.

Jeder Betrieb der heute diese Leistungen benötigt, wird dies nur mit sehr kostspieligen Vollautomatensystemen erreichen können, die neben dem Preis auch sicherlich nur bei großen Stückzahlen effizient zu betreiben sind.

Mit der Etikettier Station C:E:S ist damit eine Lösung verfügbar, die bei Kleinserien bis 500 Stück eine kostengünstige, aber überaus leistungsstarke Etikettierung und Preisauszeichnung möglich macht.

 

 
 

Angebote des Monats

 

Angebot 1

 

C:E:S
Sie haben Bilder deaktiviert!

Computer Etikettier Station

inkl. Rechner, Waage und Drucker

- Etikettieren nach LMIV

  (Lebensmittelinformationsverordnung)

  EU VO 1169/2011

- LKMV

  (Lebensmittel-Kennzeichnungsverordnung)

- ZZuIV

  (Zusatzstoff-Zulassungsverordnung)

- inkl. BIG 7 und Allergendarstellung

 

Technische Spezifikationen:

- Edelstahl Rack für die Aufnahme von Rechner, Waage und Drucker

- Maße: 800x1150x600mm(B/H/T)

- Edelstahl-Rechner: PC mit 19" Display, Intel i3 CPU,

  4GB Arbeitsspeicher u.v.m.

- Etiketten-Drucker: mit Abrisskante, Thermotransfer/Thermodirekt

- Wägebrücke: versch. Ausführungen von 1,5-150kg mit einer Auflösung von 0,5 bis 100g

- geeichtes System

- Anzeigegerät: Display hinterleuchtet, IP65, Ziffernhöhe 16mm

- COMSYS CESplus+ Software: Stammdatenverw., Etikettierung und Gestaltung, Auftragserfassung u.v.m.

 

Jetzt Preise anfragen!

 

                                     

Benötigen Sie hierzu weitere Informationen? Wir stehen Ihnen als kompetenter Ansprechpartner gerne für die Umstellung in Ihrem Betrieb zur Seite. Benötigen Sie hierfür eine perfekte technische Lösung? Rufen Sie uns an unter 040 - 55 77 33 82 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

                                                                     

 

 

Angebot 2

 

Kontrollwägesystem für Fertigpackungen laut Fertigpackungs-Verordnung (FPVO), nach Richtlinie 76/211/EWG und 2007/45/EG

 

mit verschiedenen Varianten und Optionen:

 

-          Wägebereiche von 1,5kg bis 15kg

-          Anbindung an Ihre Software

-          Anbindung an Einzel-PC-Systeme

-          Drucker in verschiedenen Ausführungen

-          Barcodescanner

-          Anbindung an SAP-Systeme

-          Frei gestaltete Druckbildvorlagen

-          Programmablauf nach Ihren Vorgaben

 

                                                           Sie haben Bilder deaktiviert!  

Jetzt in unserem Onlineshop waagen-discounter.de aussuchen und bestellen!

 

>>Hier<< System zusammenstellen, oder fragen Sie uns nach einem individuellen, auf Ihre Bedürfnisse abgestimmten Angebot Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Read 9812 times Last modified on Donnerstag, 18 Juli 2019 10:44